Xpert Slider

Jugendzeltlager 2014

Pfingstzeltlager 2014, Das alljährliche Pfingstzeltlager, organisiert von den Jugendbetreuern, wurde traditionell am Pfingswochenende 2014 an der Fischerhütte abgehalten. Viele Arbeit sowohl für die Erwachsenen als auch für die Jugendlichen aber ein tolles Wochenende mit viel Spaß und Spannung - wie jedes Jahr. Ein Zeltlager mit viel Spaß, Spiel und Spannung wird es allemal. Jedoch lassen sich die Jugendbetreuer auch immer

wieder neue Highlights einfallen um ein kurzweiliges Zeltlager zu gestalten. Am Freitag, der Aufbau des Lagers, in diesem Jahr wurde eigens ein Schwimmsteg gebaut. Das organisatorische wird auch alles am Freitag geregelt, danach begann ein interessantes Programm. Wie angle ich auf Waller, die Jugendlichen wurden von Daniel Gans in dieses Thema eingeführt. Insbesondere die dabei verwendete Ausrüstung wurde von den Kindern ausführlich begutachtet. Das Angeln auf Aal war für den Abend des Freitags angesetzt, dabei wurden auch zwei Aale gefangen.

 

Der zweite Tage begann mit dem gemeinsamen Frühstück. Aufgrund der guten Witterung konnte auch reichlich in der Alten Naab gebadet werden, der Schwimmsteg wurde dazu reichlich genutzt. Am Nachmittag stand Fischkunde auf dem Programm, Jaroslaus Brabec erklärt hierbei alles zu Aal und Stör. Leider musste das am Nachmittag angesetzte Fischen in der Irrenloher Kiesgrube aufgrund der sehr großen Hitze abgebrochen werden.

Zur Siegerehrung am Sonntag Abend waren auch die Eltern der Kinder anwesend. Hier wurden den beteiligten Eltern, Jugendbetreuern und den Köchen für Ihre Teilnahme ein besonderer Dank ausgesprochen, ohne ihre Hilfe wäre es nicht möglich das Zeltlager in diesem Umfang durchzuführen. Die Jugendbetreuer Michl Jäger, Hans Weinfurtner, Matthias Baier, Wolfgang Köppl, Georg Götz, Daniel Gans, Martin Lippert und Matthias Penz waren das ganze Zeltlager für die Jugendlichen vor Ort. Hans Holzwarth und Marco Putzer, das Kochteam verpflegten die Teilnehmer wieder mit einem abwechslungsreichen Speiseplan. Ein weiterer Dank gilt auch unserem Lagerarzt, Michael Bräutigam, der nicht nur für die Notfallversorgung zuständig war, sondern auch die Pokalspenden für die Siegerehrung übernahm.

Alles in allem ein wiedereinmal sehr gelungenes und unfallfreies Zeltlager. Die Teilnahme an den Jugendfischen wurde natürlich wie jedes Jahr mit einem Sachpreis bei der Siegerehrung verschönt. Sieger wurden in diesem Jahr Marius Schlagenhaufer, den zweiten Platz belegte Samuel Hausmann und dritter Sieger wurde Michael Köppl.